Librileo Leseförderprogramm für Babys und Kinder im Kitaalter

 

Als Librileo Lesebotschafter*in begeisterst du Kinder und ihre Eltern/Erziehungsberechtigte für Geschichten, Bücher und Vorlesen. Doch einige deiner Zuhörer können bildungsfern sein, sich nicht konzentrieren können und/oder nie vorgelesen bekommen haben. Heute erfährst du, wie du ihre Aufmerksamkeit gewinnst und sie für Vorlesen begeisterst. Haben die teilnehmenden Familien Fragen zu Librileo? Wir haben alle Informationen zu Librileo in einfacher Sprache für dich zusammengefasst. Es lebe Vorlesen 🙂

 

Wertschätzung und Augenhöhe

  • Vertrauen schaffen: Stell dich jedes Mal vor und sage, was bei der Lesestunde passiert. Ein Lächeln und Augenkontakt schaffen Brücken zu deinen Zuhörern.
  • Positives Auftreten: Sei nie bewertend – nicht in Wort, Gestik oder Mimik. Zeig Interesse an den Gesprächen mit deinen Zuhörern. Benutze allgemeine positive Aussagen wie „Alle Eltern möchten für ihre Kinder das Beste“ – solche Aussagen schließen deine Zuhörer positiv mit ein.
  • Vorlesetipps fürs Zuhause: Ermutige deine Zuhörer, sich Kinderbücher auch zu Hause anzuschauen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Du kannst unauffällig den Familien Vorlesetipps geben, indem du erwähnst, dass man sich zu Hause schön ankuscheln kann und mit Kissen/Decken eine eigene gemütliche Leseecke schafft.
  • Erklären ohne zu belehren: Kommuniziere einfach, am besten in kürzeren Sätzen und mit einfachem Wortschatz.

 

Wie du das Programm von Librileo sehr einfach erklären kannst:

  • Was ist Librileo: Librileo ist ein Programm mit Lesestunden und Bücherboxen für Kinder, die noch nicht zur Schule gehen.
  • Librileo Lesestunden: In den Lesestunden wird für Babys und Kinder im Kitaalter vorgelesen. Es wird auch erzählt und gespielt. Die Lesestunden finden an vielen Orten statt.
  • Librileo Bücherboxen: Die Bücherboxen gibt es für Kinder von 0 bis 6 Jahren. Jede Bücherbox behandelt ein anderes Thema, das zum Alter des Kindes passt. So wachsen die Bücherboxen mit dem Kind mit. In jeder Bücherbox sind ein neues Kinderbuch, ein Spiel und Tipps & Tricks. Alle drei Monate bekommt das Kind eine neue Bücherbox. Es gibt vier Bücherboxen pro Lebensjahr eines Kindes – von der Geburt bis zum Schulstart.
  • Warum Vorlesen: Alle Eltern möchten für ihre Kinder das Beste. Die Meisten wissen, dass Vorlesen für ihre Kinder gut und wichtig ist. Kinder lernen beim Vorlesen viel Neues. Kinder lieben das Vorlesen – auch zu Hause, denn sie können sich an Mama oder Papa ankuscheln. Sie lieben die gemeinsame Zeit mit den Eltern.
  • Warum Vorlesen für Babys: Schon wenige Wochen nach der Geburt kann man Kindern vorlesen. Babys hören gerne der Stimme von Mama und Papa zu. Sie finden Farben, Bilder und das Umblättern der Seiten toll! Es gibt Bücher für Babys: sie haben dicke Seiten, große einfache Bilder, Fühl-Elemente für ihre kleinen Finger. Es gibt auch Badebücher und Bücher mit Beißecken.
  • Wann ist Librileo kostenfrei: Mit BuT ist Librileo kostenfrei. Eltern stellen ganz einfach einen BuT-Antrag auf librileo-gemeinnuetzig.de/eltern. Dann können die Kosten vom Jobcenter/Amt bezahlt werden. Wer kein Internet hat, kann Librileo anrufen und bekommt den BuT-Antrag per Post.
  • Was ist BuT-Antrag: BuT steht für Bildungs- und Teilhabepaket. Es ist ein Extra für Kinder aus Familien mit Hartz IV, Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Geld nach dem AsylbLG. BuT hat mehrere „Schubladen“ (u.a. Mittagessen, Kita-/Schulausflüge, Teilhabe). In der Teilhabe-Schublade ist vieles zum Mitmachen: Librileo, Musikschule, Sportverein o.Ä.
  • Welche Kosten übernimmt das Jobcenter/Amt: BuT ist zusätzliches Geld für Kinder – ein Extra zu Hartz IV, Sozialgeld o.Ä. In der Teilhabe-Schublade gibt es 120 € für jedes Kind und Jahr. Das Jobcenter/Amt übernimmt Kosten bis zu 120 € pro Kind und Jahr. Librileo kostet 62 € pro Kind und Jahr. Die restlichen 58 € kann die Familie für ein anderes Mitmach-Angebot nutzen.
  • Was passiert mit dem Antrag: Der BuT-Antrag (ausgefüllt und mit Unterschrift von Mama oder Papa) soll zu Librileo geschickt werden. Dann wird das Kind (Kinder) bei Librileo angemeldet. Librileo stellt eine Mitgliedsbescheinigung für das Jobcenter/Amt aus und schickt alles zusammen zur Bearbeitung weiter. Die Familie muss nicht zum Jobcenter/Amt.
  • Start und Ende: Eltern können ihr/e Kind/er jederzeit bei Librileo anmelden. Die Anmeldung ist bis zum 6. Geburtstag des Kindes möglich. Die Kinder können ab sofort an den Lesestunden teilnehmen (in Begleitung der Eltern). Kinder können bei Librileo so lange mitmachen, wie lange die Familie möchte. Die Mitgliedschaft kann beliebig oft mit einem Folge-Antrag verlängert werden. Der Folgeantrag wird der Familie von Librileo geschickt. Die Mitgliedschaft kann bei Wunsch jederzeit schriftlich gekündigt und zum nächstmöglichen Zeitpunkt beendet werden.
  • Wann kommt die erste Bücherbox: Librileo schickt den BuT-Antrag und die Mitgliedsbescheinigung an das Jobcenter/Amt. Dort wird der Antrag bearbeitet und das Jobcenter/Amt schickt der Familie einen Brief/Bescheid. Das Jobcenter/Amt überweist das Geld direkt an Librileo. Die Familie zahlt nichts. Im Folgemonat nach der Zahlung kommt die erste Bücherbox per Post nach Hause.
  • Fragen an Librileo: Familien können Librileo jederzeit anrufen (030 5528 1477), schreiben (antrag@librileo.de; WhatsApp 0157 3306 7458). Alles zum BuT-Antrag und extra Tipps zum Vorlesen und zu den Themen der Bücherboxen findet man auf der Librileo Webseite für Eltern: librileo-gemeinnuetzig.de/eltern
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt spenden