Erwachsene lesen Kinderbücher? – Ja, klar! Warum denn auch nicht? Kinderbücher sind nicht nur für Kinder geeignet, sondern bieten auch hervorragenden Lesestoff für Erwachsene. Wir verraten euch unsere 5 Top-Gründe, warum auch Erwachsene ab und zu mal zu Kinderbüchern greifen sollten.

#1 Kinderbücher enthalten mehr Handlung

Mehr Handlung? Was? Ne! Kann gar nicht sein! Ok, ganz von vorne. Denken wir einmal an ein typisches Kinderbuch. Die darin erzählte Geschichte ist meistens geradlinig. Der Erzählverlauf arbeitet auf ein festes Ziel, einen Höhepunkt und häufig auf ein Happy-End hin. Der Plot ist einfach, es gibt keine komplizierten Verschwurbelungen und auch keine hinterhältigen Intrigen, die erst am Ende des Buches einen Sinn ergeben. Durch die Beschränkung auf das Wesentliche erhält der eingedampfte, kompakte Inhalt eine höhere Relevanz als bei “Erwachsenen”-Romanen. Somit besitzt er also tatsächlich mehr Handlung, als eine komplizierte ineinander verstrickte Erzählung. Nach einem langen, anstrengenden Arbeits- und Familientag ist ein Kinderbuch daher genau der richtige Lesestoff für Erwachsene, um abzuschalten.

#2 Kinderbücher machen gute Laune

Die meisten Kinderbücher verfügen über einen positiv gestimmten Erzählton. Ist ja auch kein Wunder, schließlich wollen wir, dass unsere Kinder Spaß am Lesen haben und danach nicht negativ gestimmt sind. Aber mal ehrlich: Bestseller-Thriller hin oder her, manchmal will man einfach nur was “leichtes” zum Lesen haben, das einem nach einem anstrengenden Tag mit einem angenehmen Gefühl in den Schlaf entlässt. Und genau dieses Gefühl, dass am Ende alles gut wird, bekommt man am ehesten beim Lesen von Kinderbüchern.

#3 Kinderbücher punkten durch bunte Bildchen

Librileo_Kinderbuecher Erwachsene lesen_pixabay

Gebt’s doch zu: Manchmal gibt es da so das ein oder andere Bilderbuch, das man heimlich mit ins Bett nimmt und selber liest, weil es einfach so toll aussieht. Und das ist ja auch gar nicht schlimm. Wir bei Librileo verstehen das sehr gut. Und pssst – wir machen das auch! Denn es gibt so viele wunderschön gestaltete Kinderbücher, die man einfach ansehen muss! Wir persönlich haben nie verstanden, warum Erwachsenenbücher nicht auch über aufwendige Illustrationen verfügen – abgesehen vom Cover-Design. Oftmals sagt ein Bild ja wirklich mehr als tausend Worte. Liebevoll angefertigte Illustration können eine Geschichte oftmals sogar viel besser erzählen. Gerade wenn man zu müde zum Lesen ist, eignen sich Kinderbücher mit vielen Bilder hervorragend als Einschlaflektüre für Erwachsene.

#4 Kinderbücher stecken voller Fantasie

Was ist das eine Element, das vielen Erwachsenenbüchern fehlt? Richtig, FANTASIE! Einhörner! Fabelwesen! MAGIE! – In den meisten Kinderbüchern geschehen noch Wunder. Da kommt der Weihnachtsmann durch den Kamin, obwohl er viiiiiiel zu dick ist und schafft es in einer einzigen Nacht alle Kinder auf der Welt zu besuchen, obwohl der arme Kerl den Job ja ganz alleine machen muss. Und schon der gute Peter Pan hat gesagt, dass Erwachsene nicht fliegen können, weil ihnen die Fantasie fehlt. Ohne Fantasie keine glücklichen Gedanken, ohne glückliche Gedanken kein magischer Feenstaub, ohne Feenstaub kein Fliegen. Das muss behoben werden! Und bis dahin lesen wir weiter fleißig fantasievolle Kinderbücher.

#5 Endlich mal wieder Kind sein mit Kinderbüchern

Kennt ihr diesen Satz: “Früher war alles besser.”? Oder: “Ich wünschte, ich wäre nochmal Kind.”? So geht es wohl nicht nur euch, sondern uns allen. Manchmal will man einfach kein Erwachsener sein. Manchmal ist erwachsen sein richtig doof. Steuern, Arbeit, Verantwortung. Repeat. Nur für ein paar Stunden möchte man einfach wieder Kind sein. Und das ist machbar! Wenn es bei uns mal wieder so weit ist, wird die alte Kiste mit den Lieblingsbüchern aus unserer Kindheit unter dem Bett vorgekramt und dann damit schön eingekuschelt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt spenden