Unter dem Motto “Es reicht für uns alle!” findet am Samstag, 12. Mai von 14 bis 16 Uhr eine Familien-Demo am Brandenburger Tor statt. Treffpunkt ist 13:30 am Neptunbrunnen nahe des Roten Rathauses. Von dort aus geht es entlang der Straße “Unter den Linden” in Richtung Brandenburger Tor.

Aus dem Wunsch heraus Kinderarmut und Armut, welche durch Kindererziehung entstanden ist, zu beenden, haben sich sieben alleinerziehende Frauen zusammengeschlossen und zur großen Demonstration aufgerufen. Ziel ist eine Neugestaltung der Familienpolitik, die Alleinerziehende nicht benachteiligt und allen Kindern eine Grundsicherung garantiert. Die Zukunftschancen eines Kindes sollten nicht von dem Einkommen der Eltern abhängig sein. Wie der, von der Bertelsmann Stiftung veröffentlichte Bericht belegt, sind besonders die Kinder dieses Familienmodels betroffen. Der Anteil der armutsgefährdeten Kinder von Alleinerziehenden liegt bei über 30%.

Wir von Librileo gemeinnützig haben uns als Ziel gesetzt, allen Kindern eine frühkindliche Bildung zu ermöglichen. Denn in den ersten Lebensjahren eines Kindes wird der Grundstein für die spätere Entwicklung gelegt. Die Familie spielt hier als erster Bildungsort eine besonders wichtige Rolle. 

Politische Unterstützung erhalten die Veranstalter der Demo gegen Kinderarmut von der neuen Vorsitzenden der Grünen Annalena Baerbock. Auch Dietmar Bartsch von der Linken hat sich als Redner angemeldet. Ihre Reden werden ab 14:45 zu hören sein. Für einen runden Abschluss laden die Veranstalter zu einem gemeinsamen Picknick in den Tiergarten ein.

Wir finden diese Aktion großartig. Falls ihr nicht vor Ort dabei sein könnt, könnt ihr die Demonstration auf Twitter, Instagram und Facebook unter den Hashtags #gegenKinderarmut  #esreichtfürunsalle mitverfolgen und unterstützen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt spenden