Unsere Lesestunden für Groß und Klein werden von ehrenamtlichen LesebotschafterInnen durchgeführt, die regelmäßig für Babys und Kleinkinder in Begleitung ihrer Eltern vorlesen. Doch wie wird man eigentlich LesebotschafterIn und was bedeutet es, sich regelmäßig in einem Ehrenamt zu engagieren?

Lesen und lernen in den Librileo Lesestunden

Unser Leseförderprogramm versorgt Familien in schwierigen Lebenslagen mit altersgerechten Bücherboxen, die sie kostenlos über das Bildung- und Teilhabepaket beantragen können. Darüberhinaus können die Familien auch an öffentlichen Lesestunden von Librileo teilnehmen, in denen sie Geschichten vorgelesen bekommen, für Bücher allgemein begeistert werden und zusätzlich Anregungen für das gemeinsame Lesen im Lernort Zuhause erhalten.

Das Vorlesen ist für Kinder im Vorschulalter sehr wichtig, weil es die weitere Entwicklung der Kids positiv beeinflusst. Gerade Kinder, die in schwierigen Lebenslagen aufwachsen und oftmals keine eigenen Bücher besitzen und auch keinen „Vorleser“ in ihrem familiären Umfeld haben, profitieren von diesen öffentlichen Vorlesestunden. Denn die altersgerechten Vorlesegeschichten machen nicht nur Spaß, sondern sie prägen auch den Wortschatz, die Neugier, die Vorstellungskraft und die Sozialkompetenzen der kleinen Zuhörer. Mit Hilfe von Büchern lernen Kinder den Zusammenhang zwischen gesprochener und geschriebener Sprache kennen und starten später besser in die Schule. Auch für das Familienleben ist das gemeinsame Lesen und Erleben wichtig, denn es stärkt die Eltern-Kind-Bindung.

Was macht ein Librileo Lesebotschafter?

LesebotschafterIn bei Librileo gUG

Die Lesestunden für Groß und Klein sind somit ein wichtiger Bestandteil unseres Leseförderprogramms. Damit wir möglichst viele Lesestunden im unmittelbaren Umfeld der Familien anbieten können, arbeiten wir mit ehrenamtlichen Lesebotschaftern zusammen, die uns dabei unterstützen, Familien für das gemeinsame (Vor-)Lesen zu begeistern.

In den Lesestunden lesen unsere Lesebotschaftern Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren in Begleitung ihrer Eltern Geschichten vor und führen sie spielerisch an das Medium Buch heran. Neben dem Vorlesen organisiert der/die LesebotschafterIn eigenständig die von ihm/ihr durchgeführten Vorleseveranstaltungen für Babys und Kleinkinder, wobei auch die Auswahl der Bücher und die Gestaltung der Lesestunde enthalten ist.

So wird man LesebotschafterIn bei Librileo

LesebotschafterIn bei Librileo kann jeder werden, der Spaß am Umgang mit Kindern und Familien hat, Freude am Vorlesen findet und erfolgreich das Vorlese-Training absolviert.

Wenn Du Interesse daran hast, ein/e LesebotschafterIn zu werden, dann kannst Du Dich zunächst für einen Lesebotschafter Workshop anmelden. In dem 1-tägigen Workshop erfährst Du alles rund um Librileo gemeinnützig, die Ziele und Wirkung unseres Leseförderprogramms und natürlich Deine Aufgaben als LesebotschafterIn, nämlich das altersgerechte Vorlesen, das Auswählen der passenden Bücher sowie Planung, Organisation und Durchführen einer Librileo-Lesestunde. Enthalten sind auch Themen wie Kinder- und Bildungsarmut in Deutschland, die Entwicklung von Kindern von der Geburt bis zum Schulstart, der Umgang mit Familien sowie Kindergruppendynamik und Konfliktmanagement.

Nach Abschluss des Workshops erhältst Du Zugang zu der Librileo-Akademie, einem online-basierten Vorlese-Training. In verschiedenen Modulen kannst Du hier das Wissen aus dem Workshop vertiefen. Außerdem bekommst Du noch den Librileo-Vorleseleitfaden, ein praktisches Handbuch für Lesebotschafter mit Tipps und Tricks rund um das Vorlesen, verschiedenen Vorlesetechniken und einer Auswahl an Büchern für die Vorbereitung der Lesestunden.

Wenn Du Dich nach Abschluss des Workshops und der Akademie weiterhin als Lesebotschafter engagieren möchtest, brauchen wir nur noch ein Führungszeugnis von Dir. Danach vermitteln wir Dich dann an einen öffentlichen Vorleseort – ein Familienzentrum, eine Kita oder sonstige Einrichtung – möglichst in Deinem unmittelbaren Umfeld, sodass der Anfahrtsweg für Dich möglichst gering ist. Vor Ort lernst Du die Mitarbeiter der Einrichtung kennen und ihr legt eine Termin für die Lesestunde fest, in der Regel 1 oder 2 Mal pro Monat. Und nun kann Deine Lesestunde beginnen!

Auf die Plätze, fertig… lesen!

Vorlesen als Librileo LesebotschafterIn

Nachdem Du am Workshop teilgenommen und das Online-Training absolviert hast, heißen wir Dich ganz herzlich als Lesebotschafter bei Librileo willkommen! Gemeinsam mit den Familien kannst Du nun die wundervolle Welt der Bücher entdecken und zudem sehen, wie das Lesen die Entwicklung der Kinder positiv beeinflusst. Schon nach ein paar Lesestunden wirst Du feststellen, wie sich der Sprachschatz der Kleinen verändert und auch die Begeisterung der Eltern für Bücher wächst. Wenn Du magst, kannst Du Dich zudem in regelmäßigen Treffen mit anderen Librileo Lesebotschaftern am Librileo Stammtisch austauschen.

Übrigens – neben dem Ehrenamt des Lesebotschafters kann man sich auch als Librileo Aktivist oder Kiezlöwe bei uns ehrenamtlich engagieren. Die anderen beiden Ehrenämter stellen wir euch in den nächsten Wochen genauer vor. Weitere Informationen findet ihr auf unserer Ehrenamtsseite im Netz.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt spenden