Herbstzeit bedeutet häufig auch Erkältungszeit! Husten, Schnupfen, Kopfweh, oftmals kommen die Kids mit den ersten Symptomen einer Erkältung aus Kita oder Schule nach Hause. Auch bei uns im Librileo-Team schnieft und hustet es des öfteren in diesen Tagen. Was kann man vor allem im Herbst tun, um der Erkältung aus dem Weg zu gehen? Wir haben für euch die 5 besten Erkältungs-Tipps zusammengestellt.

Erkältungs-Tipp #1: Regelmäßig Händewaschen

Librileo_Erkältungs-Tipps Händewaschen

Unser erster Erkältungs-Tipp ist ganz klar das Händewaschen! Regelmäßige und gründliche Hygiene hat schon so manchen Keim effektiv vertrieben, auch schon beim einfache Händewaschen. Unsere Hände sind die Körperteile, die mit den meisten Dingen in Berührung kommen, sei es das Händeschütteln eines Kollegen oder das Festhalten an der Stange im Bus. Bei Kindern ist das nicht anders. Ein Erwachsener wäscht sich durchschnittlich 6-10 Mal am Tag die Hände (Quelle: Statista), das ist schon ein ganz guter Schnitt. Kindern jedoch ist diese Tätigkeit oftmals sehr lästig und zeitaufwändig, schlichtweg unnötig, da es doch tausend tollere Sachen gibt, die man in diesen knapp 20 Sekunden machen könnte. Deshalb sind hier die Eltern in der Verantwortung, ein besonderes Auge darauf zu haben, dass trotz Unlust regelmäßig die Hände gereinigt werden. So wird das Infektionsrisiko entscheidend verringert.

Erkältungs-Tipp #2: Die richtige Kleidung

Librileo_Erkältungs-Tipps Warme Kleidung

Natürlich ist dieser Erkältungs-Tipp keine wirkliche Neuigkeit, denn die passende Kleidung zur Jahreszeit ist eigentlich selbstverständlich. Jedoch sollte sich immer wieder in Erinnerung gerufen werden, dass vor allem die Kleinsten die größten Frostbeulen sind. Auch wenn es nach dem stundenlange Rumgetobe auf dem Spielplatz heißt „Nein, mir ist nicht kalt, ich brauche keinen Schal“, ist es vor allem in diesen Situationen wichtig, auf Schal und/oder Mütze nicht zu verzichten. Kinder können oftmals noch nicht die Temperatur richtig einschätzen und sind in dieser Hinsicht daher auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Am bisher erfolgreichsten hat sich das Anziehen nach dem Zwiebelprinzip bewährt. Mehrere dünne Kleidungsstücke werden übereinander gezogen, durch die vielen Lufträume wird die Wärme nachhaltiger gespeichert und je nach Temperaturlage kann flexibel etwas an- oder ausgezogen werden.

Erkältungs-Tipp #3: Viel frisches Obst essen

Librileo_Erkältungs-Tipps Obst essen
Der dritte Erkältungs-Tipp lautet: esst mehr frisches Obst! In Obst sind viele Vitamine und Ballaststoffe enthalten, das weiß jedes Kind. Die Kunst ist nur, das Essen von Obst so in den Alltag zu integrieren, dass es zur Routine wird und somit regelmäßig erfolgt. Am besten fängt man damit bereits im Kindesalter an, denn was man von Klein auf gelernt hat und gewöhnt ist, verlernt man in der Regel nicht. Eine Idee ist zum Beispiel, anstatt der allseits beliebten Knabbereien wie Chips, Kekse oder Gummibärchen einfach mal den Apfel, die Birne oder die Kiwi zum Snack zu machen. Ist dieses Ritual erst einmal etabliert, werden ganz nebenbei und ohne viel Aufsehen mehr als 30 wertvolle Vitamine täglich aufgenommen. Übrigens gehören Nüsse auch zur Kategorie Obst. Diese enthalten auch viele gesunde Nährstoffe, aber doppelt so viel Fett wie ihre Kollegen aus dem Frischobst.

Erkältungs-Tipp #4: An die frische Luft gehen

Librileo_Erkältungs-Tipps frische Luft
Als vierten Erkältungs-Tipp empfehlen wir euch, regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Zugegeben – bei diesen Temperaturen und dem nasskalten Wetter schickt man niemanden gerne vor die Tür, besonders nicht seine Kinder.  Trotzdem ist frische Luft und Bewegung immer noch eines der besten und effektivsten Mittel, das Immunsystem und die eigenen Abwehrkräfte zu stärken und somit den Erkältungsviren den Kampf anzusagen. Die frische Luft und Bewegung sorgen dafür, dass die    Schleimhäute feucht bleiben und gut durchblutet werden. Beides ist notwendig, um einer Erkältung gegenüber immun zu bleiben. Kinder sind – wenn sie nicht von allein schon drängeln – in der Regel leicht zu motivieren, nach draußen zu gehen. Bei kühleren Temperaturen und Regen fällt es vielleicht etwas schwerer, aber wie wär’s denn mit einem um die Wette Regenpfützenspringen (Gummistiefel nicht vergessen!)? Oder einem Wettsuchen um die schönsten Kastanien, die man findet? Diese können dann anschließend bei einer warmen Tasse Tee gleich zu Hause verbastelt werden. Überhaupt bietet besonders der Herbst eine Zeit, in der die Natur ganz besondere Überraschungen und auch Fragen bereithält, die nur zu gerne von den Kleinen erforscht werden wollen. Warum färben sich die Blätter bunt? Wie bereitet sich der Igel auf seinen Winterschlaf vor? Und welche herabgefallenen Früchte gehören zu welcher Baumart? Es ist für die ganze Familie toll, die wenigen Sonnenstrahlen, die der „Goldene Herbst“ uns schenkt, so häufig wie möglich einzufangen und zu genießen. Das kann man am besten mit einem ausgiebigen Spaziergang!

Erkältungs-Tipp #5: Gemütliche Lesestunden

Librileo_Erkältungs-Tipps lesen

Unsere absoluter Erkältungs-Geheimtipp gegen eine Erkältung ist… natürlich zusammen ein Buch lesen! Denn eine gemütliche Lesestunde stärkt das Immunsystem ungemein. Auf dem Sofa mit einer Tasse Kakao kann man sich von Alltag erholen, abschalten und den spannenden Geschichten lauschen. Falls die Erkältung einen doch einmal erwischt hat, hilft nur noch ausgiebig ausruhen, viel schlafen und Tee trinken. Übrigens, auch beim Auskurieren einer Erkältung können Bücher helfen 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt spenden