Merken

Merken

Vorlesetipps im Video

Hier unser Video mit den wichtigsten Tipps und Tricks, wie man das Buch aus der Librileo-Bücherbox vorlesen kann.

Die sieben wichtigsten Tipps

Bildnummerierung eins

Höre deinem Kind immer geduldig zu, wenn es dir etwas erzählen möchte und gehe auf seine Gefühle ein.

Bildnummerierung zwei

Hilf deinem Kind dabei zu erkennen, wie toll und liebenswert es ist.

Bildnummerierung drei

Bringe deinem Kind bei „Nein“ zu sagen. Das wird ihm helfen, selbstbewusst aufzutreten.

Bildnummerierung vier

Gemeinsam seid ihr stark. Erkläre deinem Kind, dass es Unterstützung hat und du immer für es da bist.

Bildnummerierung fünf

Hilf deinem Kind, Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen.

Bildnummerierung sechs

Nimm deinem Kind ab und zu in schwierigen Situationen Probleme ab. So merkt dein Kind, dass es damit nicht allein ist und unterstützt wird.

Bildnummerierung sieben

Gib deinem Kind die Möglichkeit, auch mal Dampf abzulassen. Zum Beispiel durch Rennen oder Ball spielen.

Woran erkennt man Mobbing?

Ein paar Eigenschaften von Mobbing:

  • Dein Kind wird regelmäßig oder zielgerichtet von anderen Kindern geärgert oder ausgegrenzt.
  • Dein Kind wird direkt oder indirekt körperlich oder seelisch verletzt.
  • Meist gibt es mehrere Täter.
  • Es gibt verschiedene Wege ein Kind zu mobben, wie durch Ausgrenzung, Gewalt, Erpressung oder Hänselei.

Warnsignale für Mobbing können sein:

  • Dein Kind möchte nicht mehr in die Kita oder in die Schule.
  • Dein Kind klagt über Schmerzen oder hat blaue Flecke.
  • Meist spielt dein Kind alleine und hat keine Freunde.
  • Die Sachen deines Kindes werden verloren oder kaputt zurückgebracht.
  • Dein Kind hat Alpträume, Schlafstörungen oder keinen Appetit.
  • Dein Kind ist sehr ängstlich und zurückhaltend und spricht abwertend von sich selbst.

Wege aus dem Mobbing

Übt eine Mobbing-Situation in einem Rollenspiel. So kann dein Kind lernen, wie es sich den Anderen gegenüber verhalten und sich mit Worten wehren kann.

Gehe du selber mit einem guten Beispiel voran und zeige deinem Kind diese Möglichkeiten. Ein klares und deutliches „Nein“ oder eine schlagfertige Antwort nimmt dem Mobber meist schon den Wind aus den Segeln. Übt so eine Antwort. So bekommt dein Kind Sicherheit und wird sich trauen dem mobbenden Kind entgegenzutreten.

Fragen und Antworten

Sollte ich mich einmischen, wenn mein Kind gemobbt wird?

Es kommt darauf an, wie du dich einmischen möchtest. Versuche zuerst mit deinem Kind über die Situation zu reden. Vielleicht kann oder will es dir den Grund sagen. So findet ihr beide möglicherweise schnell eine Lösung für das Problem. Das „mobbende Kind“ oder dessen Eltern anzusprechen, wäre eventuell etwas zu direkt. Sie könnten sich angegriffen fühlen und die Situation könnte sich für dein Kind verschlimmern. Ein besserer Weg wäre, zunächst die Erzieher oder Lehrer anzusprechen. Versuche neutral zu bleiben und frage, ob sie etwas bemerkt hätten. Erzähle ihnen, was du bei deinem Kind bemerkt hast oder es dir erzählt hat. Die Erzieherin wird dann das Thema in der Gruppe oder mit einzelnen Kindern ansprechen und sie aufklären. Auf jeden Fall wird sie versuchen, eine Lösung zu finden. Diesen Schritt solltest du abwarten und dann beobachten, ob sich die Situation bessert.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich blaue Flecken oder Verletzungen bemerke?

Wende dich zuerst an die Erzieher oder Lehrer deines Kindes. Eventuell haben sie ja am Tag zuvor etwas zu wild gespielt. Falls das nicht der Fall ist, führe trotzdem ein Gespräch mit der Betreuerin deines Kindes. Sie kann dir auch hilfreiche Tipps geben. Wenn du dir aber große Sorgen machst oder sich die blauen Flecke oder Verletzungen häufen, kannst du jederzeit deinen Kinderarzt hierauf ansprechen und mit ihm beraten, was zu tun ist.

Wie bringe ich mein Kind dazu, mit mir über das Mobbing zu reden?

Wenn ein Kind gemobbt wird, fühlt es sich sehr schlecht und eingeschüchtert. Oft denken die Kinder auch, dass es ihre eigene Schuld ist oder sie nur Schwächen haben. Ganz wichtig ist, dass du deinem Kind Zeit gibst. Sei jederzeit bereit für ein Gespräch, dränge dein Kind nicht, es dir zu erzählen Höre ihm lieber immer geduldig zu. Schneide nebenbei das Thema mal in einem Gespräch an. Vielleicht hilft es deinem Kind darüber zu reden, wenn dieses Thema nicht im Mittelpunkt steht. Zeige deinem Kind in dem Gespräch, dass du für es da bist und es bei dir in Sicherheit ist. So fühlt es sich ernst genommen und kann sich dir öffnen.

Wie soll ich mich verhalten, wenn mein Kind ein anderes Kind mobbt?

Wenn du mitbekommst, dass dein Kind ein anderes Kind mobbt, dann beende die Situation sofort. Dein Kind sollte bemerken, dass es zu weit gegangen ist und dieses Verhalten nicht geduldet wird. Rede in einer ruhigen Situation mit deinem Kind und erkläre ihm, was Mobbing ist und was es verursachen kann. Kinder, die andere mobben, fühlen sich stark und überlegen. Dieses Verhalten verletzt aber andere Personen. Erkläre deinem Kind, dass es Regeln im Umgang mit anderen Menschen gibt und diese auch eingehalten werden sollen.

Nützliche Medien

Gerüchte, Mobbing und co – was tun gegen unfaire Menschen?

Die App „Starke Kinder“ erklärt in verschiedenen kleinen Videos, was Kinder für Möglichkeiten haben, ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Probiert es einfach mal zusammen aus!

App für Android:

 StarkeKinder 

App für iOS:

 StarkeKinder 

Webseiten und Kontakte

Ist dein Kind von Mobbing betroffen und  ihr benötigt Hilfe und Unterstützung?
Die Nummer gegen Kummer hilft euch immer: nummergegenkummer.de
Telefonnummer 0800 – 111 0 333

Schüler gegen Mobbing: Hier findest du viele Informationen zum Thema Mobbing, die von einem Schüler stammen, der selbst einmal Mobbingopfer war.
schueler-gegen-mobbing.de

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst Du Hilfe von der Telefonseelsorge. Die Berater dort konnten schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen.

Unter junoma.de können sich Kinder, Jugendliche und natürlich auch Eltern anonym und kostenlos beraten lassen. Auf deutsch und türkisch!
junoma.de

Hier wirst du anonym an eine Beratungsstelle in der Nähe weitergeleitet:
beratung-caritas.de

Und noch mehr Bücher

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.